Verjüngung des Vorstandes geht weiter: Generalversammlung des TC Tennisclubs Metelen

Zwei neue Beisitzer und ein neuer Kassenwart wurden bei der trotz – CORONA – mit fast 40 Mitgliedern sehr gut besuchten Mitgliederversammlung neu in den Vorstand gewählt. Berthold Sievert übernimmt den Posten des Kassenwartes von Cornelia Eiling, die aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Für ihre geleistete Arbeit in den letzten Jahren bedankte sich die 1. Vorsitzende, Annette Bückers mit einem kleinen Präsent. Neue Beisitzer sind Julian Efker, der den ausscheidenden Florian Klockenkemper ersetzt und Marina Oude-Lansink, die für Berthold Sievert den Beisitzerposten ausfüllt. Einstimmig wiedergewählt wurde Annette Bückers als 1. Vorsitzende, die aber darauf hinwies, das ein Nachfolger/in gefunden werden muss, da sie nach über zehn Jahren das Amt so schnell wie möglich übergeben möchte. Auch Sportwart Udo Kemper wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt und wiedergewählt. Als Kassenprüferin wird Reinhild Pitlinski zusammen mit Willi Rösmann in diesem Jahr die Kasse prüfen.

Moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge

Aus dem Kassenbericht von Cornelia Eiling ging hervor, dass durch die kostspieligen Investitionen des letzten Jahres wie die komplett neue Beregnungsanlage, die neue Elekro-Installation im Umkleide-Gebäude und diverser Anschaffungen wie Ballwurfmaschine, Besaitungsmaschine usw. die angesparten Reserven ausgeschöpft wurden und daher eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge vom Vorstand vorgeschlagen wird. Die letzte Beitragserhöhung hat im Jahr der Einführung des EURO stattgefunden und im Vergleich zu den Nachbarvereinen erhebt der TC Metelen seit Jahren die geringsten Beiträge. Die vom Vorstand vorgeschlagenen neuen Beiträge lauten:

Erwachsene = 100,00 Euro im Jahr

Familien = 140,00 Euro im Jahr

Kinder = 40,00 Euro im Jahr

Studenten/Azubis = 50,00 Euro im Jahr

Passive = 30,00 Euro im Jahr

Nach kurzer Diskussion wurden die neuen Beiträge von der Mitgliederversammlung bei einer Stimm-Enthaltung akzeptiert und können demnächst erhoben werden.

Förderantrag „Moderne Sportstätten 2022“

Das Land NRW hat ein Förderprogramm aufgelegt, das unter anderem die Sanierung bestehender Sportstätten bezuschusst.Hier hat die Gemeinde Metelen dementsprechende Anträge gestellt und ist in die Förderung für mehrere Vereine aufgenommen worden. Für den TC Metelen besteht die Möglichkeit einen Zuschuss von 50.000 Euro bei einer Eigenbeteiligung von 10 % der Gesamtsumme zu bekommen. Dieser Antrag wurde vom Vorstand bereits auf den Weg gebracht, damit keine Fristen versäumt werden. Es sollen mit den Mitteln innerhalb der nächsten 3 Jahre die komplette Dachsanierung, neue Fenster an der Westseite, neue Toiletten und Sanitäreinrichtungen wie Duschen etc. installiert werden. Ein neuer Aschebunker, neue Deckenverkleidung im Aufenthaltsraum sowie diverse Erneuerungen sind ebenfalls geplant und beantragt. Voraussetzung ist das Erbringen von mindestens 5.000 EUR an Eigenleistungen durch die Vereinsmitglieder. Dazu muss der bislang angerechnete Stundenlohn für geleistete Arbeitsstunden von bisher 10.00 Euro auf 15,00 Euro angehoben werden, damit die Stunden bei Bezuschussung angerechnet werden können. Zu dieser Erhöhung des anzurechnenden Stundenlohns für geleistete Arbeitsstunden und die Zustimmung zur Beantragung der Fördermittel bat der Vorstand um Abstimmung. Bei einer Stimmenthaltung stimmten alle Mitglieder für die Erhöhung des Stundenlohns für geleistete Arbeitsstunden und einstimmig für die Beantragung der Fördermittel von 50.000 Euro.

Ehrungen

Für die 50jährige Mitgliedschaft im Tennisverein wurde Franz Nienhaus geehrt. Er war bis auf die letzten zwei Jahre immer als aktiver Spieler tätig, hat 14 Jahre als Temıis-Trainer im Verein das Kinder, Jugend und Erwachsenen-Training geprägt, war zwei Jahre 2. Vorsitzender, 18 Jahre Geschäftsführer, zehn Jahre 1. Vorsitzender und ist sei 2008 weiterhin im Vorstand als Pressewart aktiv und bringt sich ein. Insgesamt kann er auf 42 Jahre Vorstandsarbeit zurückblicken. Für diese außerordentliche Leistung überreichte die 1. Vorsitzende als kleines Dankeschön ein Präsent und eine Ehrenurkunde für die gehaltene Treue zum Verein.

Arbeitseinsätze

Auch in diesem Jahr soll die Frühjahrs-Instandsetzung der Tennisplätze wieder in Eigenleistung durchgeführt werden. Hierfür gab Ralf Weiß die Termine für Frühjahrs-Instandsetzungen bekannt: 20.03.-21.03.2020, 27.03.-28.03. als wichtigster Einsatz, 03.04.- 04.04 und am 17.04.2020. Die Arbeitseinsätze beginnen jeweils freitags um 14.00 Uhr und samstags um 10.00 Uhr. Wenn das Wetter mitspielt soll dann am 18.04. ab 14.00 Uhr die Anlage eröffnet und bespielt werden.

Wintergang der Tennisfamilie

Die neu gegründetete Breitensportgruppe der jungen Herren des TC Metelen lädt am Samstag, den 08. Februar zum Wintergang des TCM ein. Natürlich sind auch Freunde und Bekannte der Tennisfamilie herzlich eingeladen. Treffpunkt und Start ist diesmal nicht am Busbahnhof, sondern pünktlich um 17.00 Uhr vor der Gaststätte Leuters. Nach einem Rundgang durch die nähere Gemeinde geht es anschließend auch in die Gaststätte Leuters zum gemeinsamen Essen und anschließendem gemütlichem Beisammensein. Um die Anzahl der Teilnehmer in etwa festzustellen, bitten die Breitensport-Herren um Anmeldung bei Berthold Sievert unter der nachfolgender Tel.-Nr. 01607603255 bis zum 01. Febr. 2020. Bereits jetzt weist der Vorstand auf die Generalversammlung hin, die am Freitag , den 06. März um 19.00 Uhr ebenfalls in der Gaststätte Leuters stattfindet.

Vinzenz Tewes gewinnt Doko-Turnier

TCM bittet zum letzten Arbeitseinsatz in diesem Jahr am Samstag, den 09. Nov. ab 10.00 Uhr.

Neue Gesichter bei den Siegern des diesjährigen Doppelkopf-Turnieres beim TC Metelen. Pünktlich um 14.00 Uhr konnte Organisatorin Reinhild Reiter die Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen begrüßen und den neuen Teilnehmern nochmal die Spielregeln erläutern. Um 14.30 wurde die erste Spielrunde an fünf Tischen eingeläutet und die Karten gemischt. Lagen nach der ersten Runde alle noch dicht beieinander, trennte sich in der zweiten Runde die Spreu vom Weizen. Klar in Führung lag Dorothee Rösmann mit 37 Punkten vor Lothar Waschkau mit 27 Pkt. und Vinzenz Tewes mit 25 Punkten. „Wir werden Dorothee in der dritten Runde jagen, waren sich die beiden Verfolger Lothar Waschkau und Vinzenz Tewes einig.“ Und tatsächlich schwächelte die Führende in der letzten Runde, das gute Blatt hatte sie verlassen, während Vinzenz Tewes mit jedem gewonnenem Spiel näher rückte und sogar an ihr vorbei zog. Dorothee Rösmann konnte zwar noch ein paar Pluspunkte von 37 auf 42 Punkte sammeln, aber zum Sieg reichte es leider nicht. Dieser ging an Vinzenz Tewes mit guten 48 Punkten. Verfolger Lothar Waschkau ging in der dritten Runde völlig unter, so dass der alte Hase Ralf Weiß sich noch den dritten Platz sichern konnte.

„Im nächsten Jahr werde ich wieder angreifen und ich hoffe, dass alle wieder dabei sind“ freute sich eine mit dem zweiten Platz gut zufriedene Dorothee Rösmann. Der Vorstand bedankte sich bei der Organisatorin Reinhild Reuter mit einem Blumenstrauß und teilte mit, das der Reinerlös dieser Veranstaltung in die Jugendarbeit fließen soll. Alle Teinlnehmer bedankten sich mit viel Applaus auch bei Irene Zachej, die sich wieder um die Bewirtung kümmerte.

Arbeitseinsatz am kommenden Samstag, den 09. Nov. ab 10.00 Uhr.

Der Vorstand weist auf den letzen Arbeitseinsatz hin, an dem nicht nur die Plätze winterfest gemacht werden sollen. Es stehen mehrere Baustellen an wie die Verlegung der Schutzsteine für die Sprenger der neuen Beregnungsanlage, die Abnahme der Netze, die Sicherung der Bänke, Reinigung der Räumlichkeiten und Außenanlagen etc. Letzte Möglichkeit auch für diejenigen, die noch ihre Arbeitsstunden ableisten müssen. Vor allem beim Verlegen der Schutzsteine werden kräftige Handwerker gebraucht.

Bild: v.l. Glückliche Gewinner Vinzenz Tewes (Sieger)
Organisatorin Reinhild Reuter , Dorothee Rösmann (Zeitplazierte) ,Ralf Weiß, (Dritter) im Hintergrund.

Sommerfest mit Mix-Turnier des TC Metelen

Bückers-Schwestern bestreiten Endspiel.

Trotz des durchwachsenen Wetters trafen sich über 20 Unentwegte auf der Tennisanlage des TC Metelen zum Turnier im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes. Nachdem die Regenfront durchgezogen war, entschlossen sich die Organisatoren kurzfristig zur Durchführung eines Mixed-Turnieres und losten die einzelnen Paarungen zusammen, so dass in etwa gleichstarke Paarungen enstanden. Schon nach den ersten Spielen kristallisierten sich dann die drei spielstärksten Mannschaften heraus. Zum Schluß belegten Helga Stening als Wiedereinsteigerin und Volker Beckmann einen guten dritten Platz, konnten sie doch gegen die späteren Endspielteilnehmer Cristina Bückers/Werner Nienhaus knapp gewinnen. Das Endspiel bestritten dann die beiden Bückersschwestern Christina und Nicole Bückers mit ihren Partnern Werner Nienhaus und Nico Berger. Im völlig ausgeglichenen Endspiel musste der Tie-Brake entscheiden, den Nicole Bückers/Nico Berger bei zwei Punkten Unterschied mit 10:8 für sich entscheiden konnten. Überglücklich nahmen die beiden Schwestern bei der Sieger-Ehrung die Präsente in Empfang, die Ihnen vom Orga-Team mit Lucas Kippelt und Berthold Sievert übereicht wurden.

Für die gelungene Organisation des Turniers, die hervorragende Beköstigung der Teilnehmer sowie der später hinzu gekommenen Zuschauer bedankte sich im Namen des Vorstandes Annette Bückers als 1. Vorsitzende bei den Organsatoren aus der Breitensport-Mannschaft.

Die Erst und Zweitplazierten Nicole Bückers/Nico Berger und Christina Bückers/Werner Nienhaus mit Lucas Kippelt als Organisator. Bild: Franz Nienhaus

Sommerfest beim TC Metelen: Traditionsreiches Turnier für alle

Am kommenden Samstag den 28.September 2019 feiert der TC Metelen sein traditionelles Sommerfest. Beginn ist um 14.00 Uhr auf der Anlage in der Metelener Heide. Ob ein Mixed-Turnier oder ein Wettbewerb in unterschiedlichen Leistungsgruppen gespielt wird, entscheiden die Organisatoren vor Ort. „Anhand der Teilnehmerzahlen werden wir kurzfristig über die Ausführung des Turniers entscheiden.“ so das Orga-Team unter der Führung von Lucas Kippelt und Berthold Sievert.

Aufgrund der erfreulichen Entwicklung bei den Mitgliederzahlen rechnen die Verantwortlichen natürlich mit einer großen Resonanz. „Dank der hervorragenden Arbeit des Jugendwart-Teams mit Elisabeth Brink und Susanne Sundrup haben wir nur im Jugend und Kinderbereich erfreuliche Zuwächse von über zwanzig Mitgliedern. Insgesamt können wir in dieser Saison über 30 Neumitglieder vermelden„ freut sich eine äußerst zufriedene Annette Bückers als 1. Vorsitzende und hofft daher auf eine gute Beteiligung beim Sommerfest.

Natürlich wird von den Organisatoren auch für das leibliche Wohl gesorgt. Für die Teilnahme am Turnier und am Sommerfest wird kein Obulus erhoben, der Verzehr muss natürlich abgerechnet werden.