TC Metelen richtet erstes Tennis-LK-Turnier aus

Das erste überegionale Leistungsklassen-Turnier für die Herren 30 findet am kommenden Samstag, den 31. 08. 2019 auf der Tennisanlage in der Metelener Heide statt. Ausrichter ist der TC Metelen unter der Federführung von Sportwart Udo Kemper und Nico Berger. Hierbei handelt es sich um ein Turnier, wo die Spieler ihre Leistungklassen verbessern können, wenn sie einen höher eingestuften Gegner schlagen und dafür Punkte bekommen. Jeder Spieler spielt einmal gegen einen einen Gegner mit einer besseren LK und gegen einen einen Partner mit einer schlechteren LK. Teilnemen dürfen nur Spieler, die mit ihren LK`s zwischen LK 11 und 23 liegen. Beginn ist pünktlich um 9.00 Uhr. Die gemeldeten Spieler kommen aus Gronau, Altenberge, Lingen, Leer, Rorup, Coesfeld , Heek, also aus dem gesamten Münsterland und als Lokalmatadoren vom TC Metelen Volker Beckmann und Nico Berger. Höherklassiger Tennisport wird den Zuschauern sicherlich geboten. Für die Getränke und die Verpflegung ist bestens gesorgt, so dass die Tennissportinteressierten sicherlich ein schöner Tag auf der Tennisanlage erleben können. Um die Tennisanlage in einen optimalen Zustand zu versetzen, findet am Freitag, den 30.08. noch ein Arbeitseinsatz statt, damit beim Turnier alles bestens aufgestellt ist.

Ferienspaß-Aktion lockt viele Kinder auf die Tennisanlage

Erstkontakt mit Schläger und Filzball kam gut an.

Alle Hände voll zu tun hatten die Jugendwarte Elisabeth Brink und Susanne Sundrup bei der diesjährigen Ferienspaß-Aktion in der Metelener Heide, waren doch über 20 Kinder zur Anlage des TCM gekommen, um einmal mit dem Filzball Kontakt aufzunehmen. Das Orga-Team wurde unterstützt von Christiane Waterhoff und Bianca Ingeleuf, die sich ebenfalls um die Kid`s kümmerten, damit auch alle gleichzeitg beschäftigt waren. Dank der guten Vorarbeit verlief alles reibungslos und auch der Wettergott spielte mit. Nach einer guten halben Stunde intensiever Trainingsarbeit war die erste Trinkens-Pause angesagt und alle stüzten sich auf die bereit gestellten Getränke.

Die Begleitpersonen der Kinder und die Betreuer stärkten sich bei Kaffe und Kuchen, bevor dir nächste Trainingseinheit aufgerufen wurde. Alle Kinder waren mit voller Begeisterung dabei. „Die Kinder wollen beschäftigt werden und gleichzeitg die ersten Grundschläge kennenlernen“ freut sich Jugendwartin Susanne Sundrup über di Begeisterung der Kinder. Während der Trink-Pausen schlichen di Kinder immer wider um den Geschenke-Tisch, der mit Pokalen, Urkunden und kleinen Überraschungen bespickt war. Gegen 17.00 Uhr wurden dann endlich die Pokale, Urkunden und Presente an die Kid`s verteilt. „Von den über zwanzig Kindern haben sich spontan einige Kinder, denen es so gut gefallen hat, gemeldet und gefragt, ob sie demnächst am offoiziellen Taining teilnehmen dürfen.Dann war die Ferienspaß-Aktion wieder ein voller Erfolg und unsere Mühe hat sich gelohnt,“ freut sich eine sichtlich stolze Jgendwartin, Elisabeth Brink.

Der TC Metelen freut sich über die außerordentlich gute Resonanz bei der Ferienspaß-Aktion und dankt dem Jugenwart-Team für die bisher geleistete Arbeit, die die ersten Früchte trägt.

Tennistalente gesucht

Tennisverein lädt Dienstag zur Ferienspaß-Aktion ein.

Im Rahmen der Ferienspaß-Aktion organisiert auch der TC Metelen einen Nachmittag für alle Kinder, die nicht ins Ferienlager oder in Urlaub fahren und zu Hause sind. Am Dienstag, den 16.07. 2019 findet ab 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr die Aktion auf der Tennisanlage in der Metelener Heide statt. „Alle interesssierten Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern sind hierzu herzlich eingeladen, freuen sich die Organisatoren, das Jugendwart-Team Elisabeth Brink und Susanne Sundrup auf möglichst viele Teilnehmer. Der TC Metelen wird dafür auf allen vier Plätzen Stationen aufbauen, um die Mädchen und Jungen entsprechend zu beschäftigen. Der Spaß soll dabei im Vordergrund stehen. Viele Kinder kommen ohne jede Vorkenntnisse, sie sollen beschäftigt werden und die Scheu vor dem weißen Sport ablegen. Sie sollen die ersten Grundschläge wie Vor-und Rückhand kennen lernen und die mit Vorkenntnissen aus den Grundschulkursen vielleicht sogar um Punkte spielen, erläuter das Jugendwart-Team.

Mitzubringen sind Turnschuhe und normale Sportkleidung, wenn vorhanden Tennisschläger, aber es stehen natürlich vereinseigene Schläger zur Verfügung.

Für Getränke und Verpflegung der jungen Sportler ist gesorgt. Für die Begleitpersonen der Kid´s stehen Kaffee und Kuchen bereit. „Kleine Überraschungen für die aktiven Sportler stehen ebenfalls zur Verfügung,“ freut sich das Jugendwart-Team mit Elisabeth Brink/Susanne Sundrup auf regen Besuch am kommenden Dienstag.

So viele Kinder wie im vergangenen Jahr wünschen sich die Verantwortlichen des TC Metelen auch in diesem Jahr

Damen 50 sichern Klassenerhalt

Klarer Sieg im letzten Spiel gegen den TC Altenberge

Für die neu formierte Damenmannschaft war es eine schwierige Saison. Aber nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat sich die Mannschaft stabilisiert und sicher den Klassenerhalt geschafft. „ Das wir mit dieser neuen Mannschaft in der Bezirksklasse bleiben und in der Tabelle noch einen guten 4 Platz belegen konnten, damit haben wir vor der Saison nicht gerechnet,“ freut sich eine stolze Mannschaftsführerin Monika Schumer. Gegen den TC Altenberge im letzten Spiel mussten die erforderlichen Punkte geholt werden. Hier hatte Annette Bückers wenig Mühe und siegte souverän mit 6:1 und 6:3. Auch Violetta Spieß-Hecker erledigte ihre Aufgabe und holte mit 6:2, 6:3 den zweiten Punkt. Schwerer tat sich Christiane Kemper, die den ersten Satz schnell mit 6:3 für sich entschied, im zweiten dann konditionell und mental abbaute und den Satz mit 0:6 abgeben mußte. Im entscheidenden Tea-brake fehlte die Routine und das Quentchen Glück, sodass sie mit 6:10 unglücklich den Satz abgeben mußte. Ingrid Hüwe kam nach hart erkämpften 7:5 im ersten Satz immer besser ins Spiel und gewann den zweiten Satz sicher mit 6:2. Nach dieser 3:1 Führung mußte noch ein Doppel den entscheidenden Punkt zum Sieg holen und das erledigten Annette Bückers/Violetta Spieß-Hecker mit einem klaren 6:1 und 6:1. Dem zweiten Doppel mit Susanne Sundrup/Ulla Hollekamp fehlte noch die nötige Erfahrung und der erforderliche Biss, um das Spiel auch wirklich zu gewinnen. Mit 6:7 und 2:6 mußten sie sich letztendlich geschlagen geben, aber wichtig war ja der 4:2 Sieg der Mannschaft und damit der sichere Klassenerhalt.

Die neu formierte Damenmannschaft 50 mit (v.l.n.r.) Annette Bückers, Monika Schumer, Karin Bründer, Violetta Spieß-Hecker, Ingrid Hüwe, Reinhild Reuter, Christiane Kemper, Ulla Hollekamp, Susanne Sundrup, Gaby Seemann, Ulrike Nienhaus, es fehlt: Malies Wisse.