TC Herren erobern die Tabellenspitze in der Bezirksliga: Klarer 5:1 Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer

Nach einer fast 2-stündigen Regenpause konnten die Herren 65 des TC Metelen das Spitzenspiel gegen SuS Concordia Flaesheim auf der heimischen Tennisanlage fortsetzen und zu einem guten Ende bringen. Nachdem Jürgen Heuck seine Anlaufschwierigkeiten überwunden hatte, siegte er glatt in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:1. Keine Probleme hatte Ralf Weiß im ersten Satz mit 6:0. Im zweiten Satz stellte sein Gegner sein Spiel um und ging mit 3:2 in Führung. Dann setzte sich aber die Routine von Ralf Weiß durch und er erkämpfte sich ein 6:3. Gar keine Probleme hatte Werner Heuft bei seinem klaren 6:0 , 6:0 Sieg. Schwerer tat sich da Ulrich Wittenberg, der zwar den ersten Satz mit 6:1 für sich entscheiden konnte, dann aber nur ganz knapp im Tiebrake den zweiten Satz mit 7:6 doch noch gewinnen konnte. Richtig spannend wurde es dann in den anschließenden Doppeln. Jürgen Heuck/Franz Nienhaus geben den ersten Satz mit 5:7 ab. Im zweiten Satz führten sie schon 5:2 als einige leichte Fehler den Gegner wieder aufbauten und er auf 5:5 heran kam. Dann gelang aber doch das wichtige 7:5. Im entscheidenden Match-Tiebrake ging es bis zum 12:12 immer hin und her, bis dann die zwei entscheidenden Treffer zum Sieg auf der Seite der Hausherren fielen und der Sieg mit 14:12 im dritten Satz feststand. So glücklich das erste Doppel gewonnen hatte, so unglücklich verlor das zweite Doppel. Lothar Hangebrauck/Heiko Ritter gewannen den ersten Satz mit 6:4 und verloren den zweiten Satz im Tiebrake mit 6:7. Auch hier musste der Match-Tiebrake entscheiden und hier hatten die Gäste aus Flaesheim das glücklichere Händchen zum 11:9 Sieg im dritten Satz. Endergebnis 5:1 für die Metelener Herren 65, die sich damit an die Tabellenspitze der Bezirksliga Münsterland katapultierten.

Erschienen am News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.