Saisonstart und Eröffnungsturnier 2024

Am 13.04 beginnt endlich wieder die Freilauf Saison
🥳😍🎾.

Traditionell starten wir mit dem Saisoneröffnungsturnier.
Dieses beginnt um 14 Uhr.

Anschließend wollen wir noch gemeinsam grillen (ca. 18 Uhr) und das ein oder andere Kaltgetränk zu uns nehmen.
🌭🍻🍸

Um besser planen zu können meldet euch einfach gerne bei einem Vorstandsmitglied.

Wir rüsten unsfür die Außensaison 2024

von Volker Beckmann:
Der Tennisverein ruft seine Mitglieder zu den diesjährigen Arbeitseinsätzen auf. Die Tennisanlage wird aktuell für die Eröffnung im Frühjahr hergerichtet und für den Spielbetrieb auf Vordermann gebracht.

An den vergangenen Wochenenden wurden schon die 4 wunderschön gelegenen Plätze in der Metelener Heide gesäubert und die letztjährige Ascheschicht von Hand abgetragen. Frei nach dem Motto „Viele Hände schnelles Ende“ haben sich viele aktive Mitglieder bei diesem ersten Einsatz auf der Anlage eingefunden, um tatkräftig zu helfen und ihre Pflichtarbeitsstunden abzuleisten.
Erleichterung brachte hier ein von der Firma Averbeck geliehenes Schälgerät. Dieses kratzt sehr effektiv die oberste Schicht des ausgedienten roten Geläufs von der darunter liegenden Tragschicht. Da hierzu trotzdem Muskelkraft gefragt war, wurde sich abgewechselt und meist zu zweit die Maschine über den Platz gezogen.

Auch wurden die Beete und Anlagen unter Federführung von Reinhild Reuter grundgereinigt und für den Frühling vorbereitet.

Beim letzten Arbeitseinsatz wurden die neue Ascheschicht auf allen 4 Plätzen aufgebracht.

Die nächsten Arbeitseinsätze finden am Freitag den 05.04 ab 14 Uhr und am Samstag den 06.04 ab 10.00 Uhr statt. Hier freut sich der Vorstand nach den bisher erfolgreichen Einsätzen nachwievor über viele fleißige Hände für die Platzvorbereitung und Säuberung des Clubhauses.

Der Vorstand hofft auf gutes Wetter und einen planmässigen Saisonstart. Die Liga Spiele beginnen bereits immer früh im Jahr. Hier geht es im Mai bereits los mit den ersten Meisterschaftsspielen.

Aktuelles aus der Generalversammlung 2024

Am vergangenen Freitagabend trafen sich die Mitglieder des TC Metelen 64 e.V. zu ihrer diesjährigen Generalversammlung, welche mit rund 50 Teilnehmern außerordentlich gut besucht wurde. Der 1. Vorsitzende Julian Efker eröffnete und erinnerte zu Beginn in einer Gedenkminute der Verstorbenen bevor er das Wort an den Sportwart Udo Kemper übergab.

Dieser berichtete erst über das vergangene Jahr und anschließend überraschte er die Finalisten der wiedereingeführten Vereinsmeisterschaften mit einem Präsent und so den jeweils ersten und zweiten Platz der Damen- und Herrenmeisterschaften. Für das kommende Jahr führte er aus, dass so viele Mannschaften wie schon lange nicht mehr gemeldet werden. Mit insgesamt sechs Mannschaften geht der TCM in 2024 in die Wettkämpfe. Gemeldet wurden für die Kreisliga eine Damen 30 und für die Kreisklasse 1 eine Damen 40 Mannschaft und in die Doppel Bezirksliga starten die Damen 50. Bei den Herren 30 wird in der Kreisklasse 2 und bei den Herren 65 in der Bezirksliga gespielt. Außerdem meldete der TC Metelen eine Hobby Herren Mannschaft.

Danach übernahm Jugendwart Martin Sunder das Mikrofon und gab den Bericht über die Jugendarbeit ab. Im letzten Jahr waren insgesamt 18 Kinder sowie 8 Jugendliche im Training aktiv mit denen Martin zukünftig Freundschaftsturniere ausspielen möchte. Der Tennisnachwuchs soll dadurch Wettkampfatmosphäre erleben und Erfahrungen im Turniertennis sammeln.

Als nächstes stand der Bericht des Kassenwartes Berthold Sievert auf der Tagesordnung. Er verlas die Ein- und Ausgaben und wies zum Ende des Jahres ein Minus von über 6000€ aus. Natürlich erläuterte er stellvertretend für den gesamten Vorstand das Zustandekommen und die Ausgaben detaillierter. Im letzten Jahr wurden Kosten für die Instandsetzung der Tennisanlage fällig. So mussten einige Tennislinien, welche das Spielfeld markieren, erneuert werden. Ebenso wurden neue Netze und Schleppnetze angeschafft was insgesamt mit über 6000€ in die Bücher aufgenommen wurde. Auch beim Gebäude gab es Anschaffungen, wie bereits berichtet, kostete die neue Markise über 5000€, aber auch eine neue Pumpe musste angeschafft werden. Letztlich steht der Verein dennoch gut da, weil der Vorstand eben auch für solche Maßnahmen sich stets um ausreichend Vereinsrücklagen bemüht. Klar und deutlich erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes durch die Generalversammlung.

Die Tagesordnungspunkte beinhalteten die Wahlen. Hier gab es keine wesentlichen Änderung: die Posten des 1. Vorsitzenden (Julian Efker), des Kassierers (Berthold Sievert) sowie des Sportwartes (Udo Kemper) wurden jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Bei den Kassenprüfern wurde neben Helga Stening Christiane Kemper einstimmig gewählt.

Nach diesen offiziellen Punkten stand die Ehrung von Maria Hertel an, die seit 1973 langjähriges und in diesem Jahr somit stolze 51 Jahre Vereinsmitglied ist. Julian führte aus, dass sie besonders in ihren Anfangszeiten „äußerst aktiv in der 1. Damenmannschaft war und sich dem Verein stets sehr verbunden zeigt“ bevor er ihr in Anerkennung dessen ein Präsent überreichte.

Als vorletzter offizieller Tagesordnungspunkt stand ein weiteres Jubiläum – nämlich der vereinseigene runde Geburtstag auf der Agenda. Der dafür eigens gegründete Festausschuss lies sich vor Ort in Wort durch Volker Beckmann vertreten. Wichtig sind natürlich die Eckdaten: So wird am 31. August auf der Tennisanlage selbst gefeiert. Der Festausschuss war bereits tätig und hat neben einem DJ und kulinarischer Verpflegung auch ein Motto für die Party erarbeitet. Gefeiert werden soll im Stil der 60er Jahre. Sie runden somit das Bild um dem 60. Geburtstag selbst und und dem Gründungsjahr 1964 ab. Neben den Mitgliedern sollen auch dessen Familien aber auch Gäste und Freunde des Vereines eingeladen werden.

Nachdem unter Verschiedenes noch einige Wortmeldungen beantwortet wurden, schloss der Vorstand die Generalversammlung und ließ im Anschluss die Versammlung der Mannschaftsspieler stattfinden, die die Gelegenheit bekamen ihre Mannschaftsmeldungen aufzustellen.

Auch in diesem Jahr wollen wir auf die Frühjahrs – Instandsetzung der Tennisplätze wieder in Eigenleistung durchführen. Hierfür sind folgende Arbeitseinsätze auf der Tennisanlage Metelener Heide an den Wochenenden

15.03. – 16.03.2024, 22.03. – 23.03.2024, 05.04. – 06.04.2024 und 12.04. – 13.04.2024

geplant, wozu wir alle Vereinsmitglieder einladen.

Clubmeistermeisterschaften: Spannendes Finale der Herren

Herren Clubmeisterschaften beim TC Metelen: Volker Beckmann unterliegt Nico Berger nach spannendem Finale.

von Udo Kemper:
In einem sehenswerten Tennis Finale, welches die Zuschauer am Rande ihrer Sitze hielt, traf der 48jährige Volker Beckmann auf seinen acht Jahre jüngeren Herausforderer Nico Berger.

Dieses mit Spannung erwartete Duell bot von Anfang an hochklassiges Tennis und war ein wahres Fest für die Vereinsmitglieder und Zuschauer am frühen Donnerstag Abend auf der Tennisanlage des TC Metelen.

Volker Beckmann hatte den besseren Start und sicherte sich einen überraschenden Vorsprung von 3:0 im ersten Satz. Seine bestimmende Vorhand und lehrbuchmäßige Technik prägte das Spiel und brachte ihn in eine scheinbar komfortable Position doch sein Kontrahent Nico Berger, gab dank seinem herausragenden Winkelspiel und seiner unermüdlichen Ausdauer nicht auf. Nico Berger kämpfte sich Punkt für Punkt zurück in das Match und nutzte sein Können, um Volker Beckmann zu mehr Risiko zu zwingen. Die zunehmenden Fehler bei Volker Beckmann führten zum Satzverlust mit 3:6.

Dies ließ ihn jedoch nicht entmutigen und erneut nahm Volker Beckmann das Heft im zweiten Satz in die Hand. Stets führte er diesen mit einem Spiel Vorsprung an, auch dank der weniger werdenden präzisen Aufschläge von Nico Berger. Beim zwischenzeitigen 3:3 im zweiten Satz entschieden sich die beiden Kontrahenten in Abstimmung mit Stuhlschiedsrichter und Sportwart Udo Kemper das Match unter Flutlicht auf Platz 1 fortzuführen.

Dem weiterhin spannenden Matchverlauf tat das keinen Abbruch. Volker Beckmann führte 5:4 und es sah schon nach einer Verlängerung aus, als Nico Berger sich wieder seiner Stärken besann. Mit beeindruckenden Kombinationen aus präzisen Cross Schlägen und geschickt platzierten Bällen erst die Führung zurück eroberte, um dann mit dem verwandelten vierten Matchball zum 6:3/7:5 Erfolg als Sieger vom Platz zu gehen.

Mit Applaus und Gratulationen der Zuschauer(innen) wurden die Spieler im Clubheim begrüßt und an der Theke wurden die atemberaubenden Ballwechsel nochmal Revue passiert.

Auf dem Foto vlnr : Volker Beckmann, Udo Kemper (Schiedsrichter), Nico Berger
Foto : Christian Reuter