Regen begleitete die 1 Etappe des TC beim Wintergang: Gute Musikbegleitung dafür bei der 2. Etappe

Da trotz des ergiebigen Regens über 20 Mitglieder in Plagemann`s Mühle erschienen waren, mussten die Organisatoren schnell umdenken. Die geplante Wanderung zum Heidehotel wurde mit bereitgestellten PKW`s bewerkstelligt. Der Rückweg wurde dann doch noch gewandert, da sich das Wetter bis dahin beruhigt hatte. Währen die Einen bei Kaffee und Kuchen Karten spielten, vergnügten sich die sportlich Ambitionierten beim Kegeln und der Nachmittag verging wie im Flug. Gegen 17.00 ging es mit dem Verpflegungs-Wagen durch die Metelener Heide zu Piepers Backstube. Hier warteten schon die Abendgäste und schnell war die Stube mit über 30 Leuten gefüllt. Mit Spannung erwarteten alle den Film vom Winterfest des TC Metelen aus dem Jahre 1992 „“.it 103 Teilnehmern, wie der damalige Geschäftsführer leicht wehmütig mitteilte, Es wurde ein kleiner Ausschnitt mit dem Auftritt der „Lido- Girls“, - die damalige Herren 50 Mannschaft als Männer-Ballett, gezeigt und viele ältere Teilnehmer hätten sich fast nicht wiedererkannt. Für diese gelungene Einlage gab es reichlich Applaus. Nachdem sich alle gestärkt hatten und man zum gemütlichen Teil überging, erschien die angekündigte Musikalische Unterhaltung mit Hans-Jürgen Heuk und seinen zwei Freunden, die den ganzen Abend für gute Stimmung sorgten. Schnell wurden noch ein paar Liederbücher verteilt und der gemütliche Abend mit gemeinsamen Singen, Musikalische Unterhaltung, und Klönen von der letzten Saison, aber auch von alten Zeiten, nahm seinen Lauf und wollte für viele gar nicht zu Ende gehen.    

Bernd Weßling sichert sich den 1. Platz: Doppel-Kopf-Turnier des TC Metelen / 24 Teilnehmer kämpften um den Sieg

Das vom Tennisclub Metelen durchgeführte Turnier im Tennishaus in der Metelener Heide war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung. 24 Teilnehmer hatten sich eingefunden und wurden von der Organisatorin, Reinhild Reuter, mit Kaffee und Kuchen begrüßt. An fünf Tischen wurden die Karten gemischt und pünktlich um 14.30 Uhr begann der Kampf um die Punkte.

Annette Bückers, 1. Vorsitzende zum mittlerweile 5 Turnier: „Die Tennisfamilie verliert sich in den Wintermonaten ein wenig aus den Augen, daher dieses DoKo-Turnier jedes Jahr am 1. November (Allerheiligen) ein fester Termin bei allen Tennisfreunden.“

Nach dem ersten Durchgang mit jeweils 20 Spielen stellten sich noch keine Favoriten heraus. Alle lagen mit ihren Punkten noch dicht beieinander.

Das änderte sich in der zweiten Runde. Da zog mit 52 Punkten und 5 gespielten Solie Gregor Pfitzner auf und davon. Aber auch Bernd Weßling, der vor 5 Jahren das erste Turnier gewinnen konnte, lag nach einer schlechteren 1. Runde wieder voll im Rennen. Mit Doro Rösmann meldete aber auch die erste Dame ihren Anspruch auf den Sieg an.

Die letzte Spielrunde musste die Entscheidung bringen. Hier legte Bernd Weßling noch einmal zu und schaffte es tatsächlich, das er den Führenden Gregor Pfitzner abfangen konnte, da dem die Karten im 3. Durchgang nicht mehr ganz so gewogen waren. Und auch Doro Rösmann schaffte es noch, an Gregor Pfitzner vorbei zu kommen und sich den zweiten Platz zu sichern. Für die anderen Teilnehmer hieß es: „Dabei sein ist alles und der Spaß am Karten-Spielen steht im Vordergrund“.

Für das leibliche Wohl in Form von Kaffee, Kuchen, Frikadellen und Getränken sorgte das Orga-Team mit Irene Zachej. Der Reinerlös der Veranstaltung fließt in die Vereinskasse und soll für die Jugendarbeit verwendet werden. Alle Teilnehmer waren begeistert, bedankten sich bei den Organisatoren und merkten sich den Termin bereits für das kommende Jahr vor.

Bild 1, alle hoffen auf gute Karten und ein dickes Stich

Bild 2, Annette Bückers, 1. Vorsitzende, Reinhild Reuter, Organisatorin, Doro Rösmann, 2 Platz, Bernd Weßling, Sieger, Gregor Pfitzner, 3. Platz. v.l.n.r.

 

Abschluss der Freiluftsaison des TC: Schleifchen-Turnier für Jedermann

Am Samstag, den 24. Okt. ab 14.00 Uhr trifft sich die Tennisfamilie noch einmal auf der Tennisanlage in der Metelener Heide.Es soll noch einmal der Tennisschläger in der freien Natur geschwungen werden , bevor die Anlage winterfest gemacht wird. Das geplante Schleifchen-Turnier für jedermann bietet die Möglichkeit für Jung und Alt, sich sportlich zu betätigen. In gemütlicher Atmosphäre mit abwechselnden Partnern geht es nicht um Sieg oder Niederlage, sondern einfach um den Spaß am Tennisspielen. Eingeladen sind auch besonders die jungen Familien mit ihren Kindern sowie die aktiven Spielerinnen und Spieler des TC, die Neumitglieder oder die Interessierten am Tennissport, alle sind herzlich eingeladen.

Für die Bewirtung ist bestens gesorgt, nach Abschluss der Spiele soll noch einmal der Grill angeheizt werden, damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt. Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung und hofft, dass der Wettergott noch einmal mitspielt.

Nach dem Abschluss-Turnier geht die Freiluftsaison zu Ende. Um die Anlage winterfest zu machen bittet der Vorstand die Mitglieder am Samstag, den 31. Okt. ab 10.00 Uhr um Unterstützung beim Abbau der Netze, ect.

Doppelkopf-Turnier

Wie in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr am 01. Nov. (Allerheiligen) das Doppelkopf-Turnier des TC Metelen statt. Unter der bewährten Leitung von Reinhild Reuter startet das Turnier um 14.00 Uhr mit dem Kaffeetrinken und der Erklärung der Regeln, nach denen gespielt wird, pünktlich um 14,30 Uhr ist Turnierbeginn. Die Startgebühr beträgt wie immer 5 Euro, für die zwischenzeitliche Versorgung ist durch die Organisatoren bestens gesorgt. Anmeldungen (Eintrag in die Liste am Tennishaus), oder bei Annette Bückers, Tel. 02556/ 606 oder Ralf Weiß, 02556/235 bis Donnerstag den 29. Okt. sind unbedingt erforderlich.

 

Bild: Natürlich möchten die Sieger der letzten beiden Jahre, Heinz Dropmann, und Lothar Waschkau wieder den Pokal von Reinhild Reuter in Empfang nehmen.

 

TC Metelen feiert Sommerfest: Buntes Programm mit Mixed-Turnier auf der Tennisanlage in der Metelener Heide

Am Samstag, den 05. Sept. feiert der Tennisclub Metelen sein Sommerfest auf der Tennisanlage in der Metelener Heide. In Verbindung mit dem Sommerfest findet das traditionelle Mixed-Turnier statt. Offizieller Beginn des Turniers ist um 11.00 Uhr auf der Tennisanlage.

Damit auch für die neu hinzugekommenen Mitspieler Chancengleichheit besteht, wird das Turnier in unterschiedlichen Leistungsgruppen und zusammengestellten Paarungen durchgeführt. Spielberechtigt sind alle Vereinsmitglieder, oder die, die es noch werden wollen. Ob Hobby- oder Mannschaftsspieler, jeder ist zur aktiven Teilnahme aufgerufen. Die Spielpaarungen werden dann vom Sportwart, Udo Kemper, leistungsgerecht zusammen gestellt. Hierzu ist eine Anmeldung bis zum 31. Aug. erforderlich. Diese nehmen Annette Bückers, Tel. 02556/606 oder Udo Kemper, Tel. 02556/604 entgegen, oder aber man trägt sich in die am Tennishaus aushängende Liste ein.

Organisation

„Wir hoffen, dass sich die Mitglieder, Freunde und Tennis-interessierte schon ab 11.00 Uhr auf der Tennisanlage treffen und ein paar schöne Stunden miteinander verbringen. Die Alteingesessenen und die Neuen sollen sich auch privat besser kennen lernen, wo geht das besser als beim gemeinsamen Sport und anschließendem gemütlichen Beisammensein. Hierfür bietet sich das alljährliche Sommerfest an“ so die 1. Vorsitzende, Annette Bückers.

Für die Organisation des Turniers zeichnet der Sportwart, Udo Kemper, verantwortlich. Die Ausrichtung des Sommerfestes übernimmt in diesem Jahr die Mannschaft der Herren 65. Während des gesamten Tages ist für das leibliche Wohl gesorgt. Abends werden Leckereien vom Grill und vom Salatbuffet geboten. Alle, die nicht am Turnier teilnehmen können, sin d als Zuschauer oder Gäste herzlich willkommen. Natürlich können auch die Mütter mit ihren Kleinen vorbeischauen und am Sommerfest teilnehmen.

Für Turnier- und Sommerfest-Teilnehmer wird kein pauschaler Betrag erhoben, die verzehrten Speisen und Getränke werden mittels Verzehrkarte abgerechnet.

Auch für die Planung des Sommerfestes wäre eine Anmeldung bei Annette Bückers oder eine Entragung in die Anmeldeliste am Tennishaus wünschenswert.

Bild: Zum Sommerfest lädt der Tennisclub Metelen am Samstag, den 05. Sept. alle Mitglieder und Freunde recht herzlich ein.

 

 

 

 

 

Kleine Tennis-Talente waren begeistert: Ferienspaß-Aktion beim TC Metelen kam gut an

Im Rahmen der Ferienspaß-Aktion, die von der Kolpingfamilie koordiniert wird, trafen sich am letzten Dienstag knapp 20 Kinder, die sogenannten Daheimgebliebenen, auf der Tennisanlage des TC Metelen in der Metelener Heide. Hier hatten die Verantwortlichen des TC – Annette Bückers, Vorsitzende, Ulrich Wittenberg, Jugendwart, Udo Kemper, Sportwart, Astrid Kock, Betreuerin, Ralf Weiß, 2 Vorsitzender, Malies Weiß, Betreuerin, auf allen vier Plätzen Stationen aufgebaut, um alle Kinder zu beschäftigen.

Kostenlos Waffeln

Auch die mitgekommenen Mütter und Väter wurden mit frischen Waffeln und leckerem Kaffee versorgt. Bei schwülen Temperaturen war nach einer guten halben Stunde die erste Trinkpause angesagt, denn alle waren nass geschwitzt und die frischen Waffeln schmeckten jetzt besonders gut. „Der Spaß am Spiel steht hier im Vordergrund. Viele Kinder kommen ohne jede Vorkenntnis, sie wollen beschäftigt werden und gleichzeitig einige Grundschläge kennen lernen und die Größeren sogar um Punkte spielen“ erklärt Jugendwart Udo Kemper.

Geschenke-Tisch

Während der Trinkpausen schlichen die Kinder immer wieder um den Geschenke-Tisch, um schon mal nach einem geeigneten Präsent Ausschau zu halten. Als dann kurz vor Ende der Veranstaltung die Sprenganlage eingeschaltet wurde, gab es für die Kids kein Halten mehr. Alle wollten sich bei den Temperaturen abkühlen und stellten sich unter die kühle Dusche, bis sie völlig durchnässt auf ihre Urkunden, welche die Betreuer in der Zwischenzeit für jedes Kind erstellt und ein laminiert hatten, warteten und sich am Geschenke-Tisch bedienen konnten.

„Wann dürfen wir mal wiederkommen“, war die meist gestellte Frage an den Jugendwart Ulrich Wittenberg, der natürlich bereitwillig Auskunft gab und auch die Eltern animierte, mal selber zur Anlage zu kommen um vielleicht ein paar Schläge zu probieren.

„Eine gelungene Aktion und ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen des TC Metelen“, mit diesen Worten verabschiedete sich eine rundum zufriedene Mutter und bestätigte damit eindrucksvoll den Verantwortlichen dass sich der Aufwand und die Mühe gelohnt haben.

Bild 1: Volle Konzentration bei den einzelnen Ballübungen mit dem LOW-T-Ball.

Bild 2: die Verantwortlichen des TC Metelen mit den Kindern und ihren Urkunden