Termine

Plantschbecken nach dem Tennisspiel: Ferienspaßaktion des TC Metelen lockt viel junge Teilnehmer auf die Anlage

Im Rahmen der Ferienspaßaktion, die von der Kolpingfamilie für die in den Ferien daheim gebliebenen Kinder koordiniert wird, trafen sich jetzt insgesamt 17 Kinder zwischen 6-14 Jahren auf der Tennisanlage des TC Metelen in der Metelener Heide. Dort hatten die Verantwortlichen des TCM mit Annette Bückers, Ralf Weiß, Ulrich Wittenberg u.a. Stationen aufgebaut, damit alle Kinder, vor allem die Kleinen, gefordert wurden und keine Langeweile aufkam.

Die begleitenden Mütter und Väter wurden mit frischen Waffeln und Kaffee versorgt. Bei schwülen Temperaturen war nach einer guten halben Stunde die erste Trinkpause angesagt, denn alle waren nass geschwitzt, und die frischen Waffeln schmeckten jetzt besonders gut. „Der Spaß am Spiel steht im Vordergrund. Viele Kinder kommen ohne jede Vorkenntnis. Sie wollen aber beschäftigt werden und gleichzeitig einige Grundschläge des Tennis kennenlernen“, berichtet Jugendwart Ulrich Wittenberg. Die ausgelegten Preise, die von der Volksbank und der Sparkasse gespendet wurden, stachelten die Kinder immer wieder zu Höchstleistungen an. Ein weiterer Ansporn war der aufgestellte Pool, der immer wieder zur Abkühlung von den Kids in Anspruch genommen wurde.

Teilweise durchnässt, aber rundum zufrieden konnten dann die Kinder ihre Präsente in Empfang nehmen.

„Wann dürfen wir mal wieder zur Anlage kommen“, war eine oft gestellte Frage an die 1. Vorsitzende Annette Bückers, die bereitwillig Auskunft gab und auch die anwesenden Eltern animierte, mal selber zur Anlage zu kommen ,um vielleicht ein paar Schläge zu probieren, indem sie auch auf den Freitag ab 17.00 Uhr auf das – Tennisspielen für Jedermann – das zur Zeit vom TCM angeboten wird, hinwies.

Für die Verantwortlichen des TCM war die gute Resonanz Ausdruck dafür, dass sich der Aufwand bei den Vorbereitungen zur Ferienspaßaktion wieder mal gelohnt hat.