Frauenpower beim Doko-Turnier: Mit Reinhild Reuter sichert sich erstmalig eine Frau den Sieg

Wachablösung beim Doppelkopf-Turnier des TC Metelen im Tennishaus in der Metelener Heide. Wie in den Vorjahren trafen sich die zahlreichen Doko-Freunde an Allerheiligen, um in drei Runden den diesjährigen Meister zu ermitteln. Sie wurden von der Organisatorin, Reinhild Reuter, mit Kaffee und Kuchen begrüßt.

Nachdem noch einmal die Spielregeln erklärt waren, ging es an 4 Fünfertischen pünktlich um 14.30 los und die Karten wurden gemischt. Nach der ersten Runde gab es mit Jan Tewes, der 31 Punkte erzielte, einen klaren Favoriten. „Die Karten liefen mich um ich brauchte nicht einmal viel riskieren,“ strahlte ein zufriedener Jan Tewes. Das änderte sich aber in der zweiten Runde gewaltig, da waren die Karten auf Minus gepohlt, und sein Vorsprung zerschmolz immer mehr. Jetzt schoben sich Tönne Ahlers und Reinhild Reuter in die Favoritenrolle. Die letzte Runde mußte die Entscheidung bringen und sie ging klar an Reinhild Reuter vor Tönne Ahlers. „Seit 2011 habe ich versucht, den Titel zu gewinnen, endlich hat es geklappt,“ freut sich eine strahlende Siegerin Reinhild Reuter. Den dritten Platz belegte der Titelverteidiger, Franz Nienhaus. Für alle anderen Teilnehmer hieß es wie immer: „Dabei sein ist alles und der Spaß am Kartenspielen in geselliger Runde steht im Vordergrung“.

Zur Bedeutung des mittlerweile im achten Jahr stattfindenden Turniers erklärt der TCM: „Die Tennisfamilie verliert sich in den Wintermonaten ein wenig aus den Augen. Daher ist dieses gesellige Turnier ein fester Termin bei allen Tennisfreunden.“

Der Reinerlös dieser Veranstaltung soll für die Kinder- und Jugendarbeit verwendet werden.

 

Bild1: die erstplazierten vlnr. Franz Nienhaus, 3 Platz, Siegerin Reinhild Reuter, Tönne Ahlers, 2 Platz.

 

Bild 2: Spannende Spiele gab es beim Traditionsturnier des Metelener Tennisclubs im Vereinsheim.

Noch zwei Arbeitseinsätze in diesem Jahr

In diesem Jahr finden noch zwei Arbeitseinsätze um die Anlege winterfest zu machen statt. Die Arbeitseinsätze finden am 10.11 und 17.11 ab 10.00 Uhr statt. Es sollen Schacht- und Erdarbeiten für die neue Bewässerungsanlage durchgeführt werden, sowie die üblichen Aufräumarbeiten.

Franz Nienhaus und Jens Ehrlich wollen wieder oben mitmischen: TCM lädt zum Doko-Turnier an Allerheiligen

Aufgrund der immer noch guten Resonanz in den letzten Jahren veranstaltet der Tenniscluc Metelen (TCM) auch in diesem Jahr wieder sein obligatirisches Doppelkopf-Turnier am Donnerstag den 01. November Allerheiligen im Tennishaus in der Metelener Heide. Pünktlich ab 14.30 Uhr werden an fünf bzw. 6 Tischen die Karten gemischt. Bei Kaffee und Kuchen findet vorher die Besprechung der Regeln statt, nach denen an allen Tischen gespielt wird. Die Organisation und die Verpflegung liegt wie in den Vorjahren in den bewährten Händen von Reinhild Reuter, die von Irene Zachej und vom Vorstand unterstützt wird.

Immer mehr weibliche Teilnehmer haben in den letzten Jahren teilgenommen und sind auch diesmal genau wie die Männer wieder herzlich eingeladen. In der Startgebühr von 5,00 Euro ist die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen enthalten. Eine Anmeldung (Eintrag in der aushängenden Liste im Tennishaus) oder telefonisch bei Reinhild Reuter , Tel . 02556/7256 ist unbedingt erforderlich, damit die Organisatoren zeitnah planen können.

Wann die Anlage endgültig winterfest gemacht wird, soll beim Doko-Turnier bekannt gegeben werden, so der 2. Vors. ,Ralf Weiß.

Sommerfest des TC Metelen eine rundum gelungene Veranstaltung: Herren-Endspiel unter der neuen Flutlichtanlage

Mit über 30 Anmeldungen von aktiven Spielerinnen und Spielern hatten die Verantwortlichen nicht gerechnet. Kurzfristig wurde improvisiert, die Damen und Herren spielten unter sich eine Doppelmeisterschaft aus. Hierbei wurden die Partner nach Spielstärke zugelost, sodass ziemlich gleichstarke Spielpaarungen entstanden. Nach harten Vorrunden schälten sich dann die drei spielstärksten Paarungen heraus, die dann um die 1. Olätze kämpften. Dabei belegten Bianca Ingeleuf /Malies Weiß den 3. Platz, Nicole Bückers/Gabi Seemann den 2. Platz und Marina Oude-Lansink/Irene Zachej den 1. Platz. Nachdem die Vorrrunden-Spiele beendet waren, füllte sich die Terasse der Tennisanlage immer mehr mit interessierten Zuschauern, die sich bei Kaffee und Kuchen auf das Endspiel der Herren freuten, dass in diesem Jahr erstmalig in den späten Abendstunden unter der neuen Flutlichtanlage stattfinden sollte. Und sie sollten nicht enttäuscht werden.

Nachdem sich alle Teilnehmer und Gäste an herrlichen Leckereien vom Grill gestärkt hatten und dieDämmerung einsetzte, betraten die Endspielteilnehmer Bertold Sievert/Niklas Rieps und Henning Bückers/Udo Kemper, die vorher Timo Rieps/Florian Klockenkemper auf den dritten Platz verwiesen hatten, den lichtüberfluteten Tennisplatz und zeigten ein spielerisch sehr starkes Endspiel. Besonders die Paarung Bertold Sievert undNiklas Rieps, wobei Niklas Rieps in diesem Jahr erst das vierte Mal den Schläger geschwungen hat, steigerte sich zusehends und machte dem alten Hasen Udo Kemper mit seinem Partner Henning Bückers das Leben immer schwerer. Bertold Sievert mit seinen präziesen Schlägen mit der Vorhand und Niklas Rieps mit tollen Reflexen am Netz entschieden letztendlich das Spiel mit 6:4 für sich und durften den ausgerufenen PILATEC-Pokal bei der anschließenden Sieger-Ehrung in Empfang nehmen.

„ Mit Zuschauern und Aktiven Teilnehmern mußten wir weit über 40 Leute beköstigen, damit hatten wir gar nicht gerechnet, aber es hat alles gut geklappt,“ so ein zufriedener Mannschaftsführer der Herren 50, die für die Organisation und Bewirtung in diesem Jahr verantwortlich zeichneten, Dietmar Bückers. Das es bei gutem Wetter und einer Flutlichtveranstaltung ein wenig später geworden ist, war natürlich nicht zu vermeiden.

 

Franz Nienhaus

 

Bild 1.: Eine volle Terrasse bei den Spielen um die ersten Plätze beim TC Metelen.

 

Bild2.: die Sieger nach dem Endspiel unter Flutlicht, Henning Bückers/ Udo Kemper 2. Platz und Bertold Sievert/Niklas Rieps 1. Platz.

Jetzt anmelden: Sommerfest 2018